PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Digital Humanities und Künstliche Intelligenz für Geistes- und Sozialwissenschaftler_innen

Unter dem Begriff der Digital Humanities entsteht einerseits eine neue Form von Wissenschaft und andererseits auch ein neues Berufsfeld. Im Umfeld von Bibliotheken, Archiven, Museen, Kunstausstellungen etc. werden immer mehr Expertinnen und Experten für die kulturellen Aspekte gesucht, die aber auch Kompetenzen mit digitalen Medien besitzen. Mit künstlichen neuronalen Netzen steht zudem eine, von natürlicher Intelligenz inspirierte Technologie zur Verfügung, die wesentliche Schritte der Algorithmisierung durch maschinelles Lernen, statt manueller logisch-mathematischer Programmierung, ersetzt.


Termine:
Einzeltermine am
Fr. 26. April 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 10. Mai 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 17. Mai 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 24. Mai 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 31. Mai 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 7. Juni 2019 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 21. Juni 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Fr. 28. Juni 2019, 12.15 – 13.45 Uhr
Weitere Termine fakultativ nach Absprache
Ort: KOS4 - [Konferenzraum]
Kursleitung: Philipp Marquardt

Anmeldung: Digital Humanities und Künstliche Intelligenz für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften

Kontakt:
Philipp Marquardt
Telefon: 0431 880-5939
pmarquardt@uv.uni-kiel.de

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee