PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Wirtschaft/Politik

Stine Fromke

  • Studiengang und Fachsemester: Geographie und Wirtschaft/Politik im Profil Lehramt, 4. Semester 
  • Das habe ich vor meinem Studium gemacht: Vor meinem Studium bin ich, wie so viele zur Schule gegangen und habe 2017 mein Abitur gemacht an einer Gemeinschaftsschule in Elmshorn. Danach habe ich (schon zwischen meinen Abiturprüfungen) mich auf den Weg durch die Weltgeschichte gemacht und habe alle möglichen Städte, Länder und Orte erkundet. Ich war in Europa unterwegs und habe viele Erfahrungen, schöne Erlebnisse, Geschichten und Fotos gesammelt. Im Wintersemester 2018 habe ich dann mit meinem Studium begonnen. 
  • Das gefällt mir an meinem Studienfach: An meinen Studienfächern gefällt mir vieles, deshalb ist es schwer das jetzt hier kurz zusammen zu fassen. Mit Lehramt studiert man ja quasi fast drei Fächer und jedes ist ein bisschen anders. Man trifft andere Leute, hat andere Formen von Lehre und andere Umgebungen. Das ist irgendwie bereichernd. Ich liebe die Abwechslung die das Lehramtsstudium bietet. Die unterschiedlichen Räume und Vorgehensweisen, Professoren und Lehransätze. Besonders stark merkt man die Unterschiede zwischen der Lehre bei Wirtschaft und der Pädagogik. 
  • Das gefällt mir besonders an meinem Studium an der CAU / in Kiel: An der CAU fühle ich mich eigentlich ziemlich wohl. Es gibt durchaus auch Dinge die einen stören können oder die man lieber ändern würde. Aber ich glaube das hat man an jeder Uni. Ansonsten mag ich aber die Möglichkeiten, die das Gelände vor allem auch im Sommer zu bieten hat und generell mag ich einfach die Stadt Kiel. Sie ist für mich ein echtes Zuhause geworden. Und auch wenn die Uni und die Stadt nicht in jeder Ecke wunderschön aussehen, verbirgt sich hinter der oberflächlichen Schale eigentlich trotzdem in fast allen Ecken ein schöner Kern. Ich glaube das mag ich. 
  • Darum bin ich Tutorin für Ask a student: Tutorin für "ask a student" bin ich geworden, weil ich gefragt worden bin. Mich dafür entschieden es zu machen habe ich, weil ich Lust hatte anderen Interessierten, die Möglichkeit zu geben, einmal hinter die Kulissen der Uni zu gucken. Ich finde es schön, dass man so die Möglichkeit geben kann, auch einfach mal alle Fragen zu stellen, die man so auf dem Herzen hat. Ich weiß, wie viele das sein können, wenn plötzlich alles neu ist und sich alles ändert. Ich weiß, das sagen immer alle so, aber mit dem Studium zu beginnen, ändert tatsächlich einiges in der eigenen kleinen Welt. Man kommt ein wenig aus seiner vorherigen Blase heraus und viele neue Eindrücke kommen dazu. Demnach sollte man sich vorher schon gut überlegen, warum man etwas macht, etwas studiert und so weiter. Zu wissen, dass man dabei eine Stütze sein kann, macht mich glücklich und darum mache ich diesen Job für dich und auch für die Uni sehr gerne. 
  • Darauf freue ich mich bei dem Workshop besonders: Ich freue mich bei diesem Workshop besonders auf deine Fragen, Ideen und die Wissbegierde. Ich freue mich außerdem auf den Tag mit allen Teilnehmer*innen, auch wenn es dieses Jahr alles ein bisschen anders ist. Es wird sicherlich für uns manchmal etwas seltsam, euch nicht direkt zu sehen, sondern in eine Kamera zu sprechen. Aber wir hoffen, wir bekommen das trotzdem so hin, dass jeder mit einem Lächeln und etwas mehr Wissen auf den "Meeting verlassen" Knopf drückt.
Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee