PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Service Learning

Bei dieser didaktischen Methode verknüpfen Studierende wissenschaftliche Inhalte der universitären Lehre (Learning) mit gemeinnützigem Engagement (Service). Service Learning kann in fast allen Fachbereichen durchgeführt werden. In lokalen Projekten, die einen konkreten Bedarf von Kooperationspartner_innen (beispielsweise Schulen oder gemeinnützigen Organisationen) decken, wenden die Studierenden ihr im Studium erworbenes Wissen an oder erwerben im Projektkontext neues Wissen. Dies verstärkt das eigene Verständnis des Gelernten und seiner Relevanz. Angeregt durch Reflexionsprozesse trägt die Methode zudem zur Persönlichkeitsbildung bei.

Gesellschaftliche Verantwortung als Teil des Bildungsauftrages wird in der Zukunftsstrategie der Christian-Albrechts-Universität besonders betont „Die Absolventen der Universität Kiel sollen gelernt haben, Verantwortung für Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu übernehmen“ (vgl. Strukturentwicklungsplan der CAU für den Zeitraum 2012–2016).

Als innovative Lehr- und Lernmethode ist Service Learning in der nationalen Engagement-Strategie der Bundesregierung und in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung verankert. 

Seit 2013 ist die CAU Kiel Mitglied im bundesweiten Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung (BdV)“.

 

Die Koordinierungsstelle Service Learning an der CAU informiert, berät und unterstützt:

  • Lehrende aller Fachbereiche, die Service Learning in ihren Lehrveranstaltungen einsetzen wollen bei der Vernetzung und Weiterbildung,
  • Lehrende und Studierende bei der Initiierung und Planung fachlich angebundener Service-Learning-Angebote innerhalb des Curriculums, z.B. durch Co-Teaching,
  • Studierende, die sich bereits gesellschaftlich engagieren, mit ergänzenden Lernangeboten,
  • bei der Vernetzung mit Praxispartnern und Experten für gesellschaftliches Engagement in Kiel.

 

Mehr erfahren über Service Learning Seminare und Veranstaltungen an der CAU Kiel:

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee