PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Professionalisierungsprogramm „Gesellschaft und Verantwortung“

Das Professionalisierungsprogramm „Gesellschaft und Verantwortung“ umfasst die drei Bereiche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Social Entrepreneurship (unternehmerisches Denken und Handeln zur Lösung gesellschaftlicher und sozialer Herausforderungen) und Service Learning (Lernen durch Engagement). In Verbindung mit universitärer Lehre dienen diese Konzepte dazu, Studierende dabei zu unterstützen, ein Verantwortungsbewusstsein gegenüber künftigen Generationen zu entwickeln, Wissen über die Möglichkeiten gesellschaftlichen Engagements zu erwerben und mittels partizipativer Methoden und Eigeninitiative Handlungsspielräume zu erfahren. Im Rahmen des Social Entrepreneurship bedeutet dies zum Beispiel, dass sich Studierende in Lehrveranstaltungen praxisorientiert mit dem Phänomen sozialen Unternehmertums auseinandersetzen. Sie werden selbst aktiv und führen interdisziplinär soziale, kulturelle und ökologische Projekte durch, mit dem Ziel, Lösungsansätze für reale Probleme hervorzubringen.

Basierend auf einem von europäischen Hochschulen entwickelten Kompetenzmodell für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonal im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung – das sogenannte CSCT-Modell – bietet das Professionalisierungsprogramm von PerLe Gelegenheit, sich zur Gestaltung von Lehr- und Lernformaten in diesem Bereich fortzubilden, in den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen an der CAU und in Netzwerken zu treten und die eigene Lehre zu reflektieren.

Lehrlabor: Lehre und Lernen in der Hochschule der Zukunft

Seit 2017 bietet das Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e.V. im deutschsprachigen Raum eine Plattform für den Austausch über die Hochschule der Zukunft.

Das Lehrlabor will diesen internationalen und nationalen Diskurs an der CAU aufgreifen. Im Sinne einer Community of Practice (nach Étienne Wenger) soll mit Lehrenden und Studierenden aller Fachbereiche sowie mit Forschenden und Akteuren aus der Zivilgesellschaft auf die Gestaltungsfrage eingegangen werden, wie sich die CAU zusammen mit der Gesellschaft in der Stadt Kiel zu einer Hochschule der Zukunft entwickeln kann.

Den Teilnehmenden wird im Lehrlabor eine Auswahl von Methoden des forschenden und transformativen Lernens zur Hilfestellung vorgestellt, die sie anwenden und anschließend reflektieren.

Termin: Mi. 8. Mai 2019, 16.00 – 20.00 (5 AE), weitere Treffen nach Absprache
Ort: ZfE Inkubator an der CAU, Zentrum für Entrepreneurship, Westring 423, 24118 Kiel
Referent_innen: Mitglieder aus dem Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e. V. und dem Netzwerk u.lab
Empfohlen für: alle Lehrenden
Anmeldung: lehrende.perle@uv.uni-kiel.de

Fokusgruppe: Gesellschaft und Verantwortung

Zu dieser Fokusgruppe sind Lehrende aller Fachrichtungen eingeladen, die das Thema Gesellschaft und Verantwortung in ihre Lehrveranstaltungen einbringen wollen oder dies bereits tun. In diesem Semester erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das von ERASMUS+ geförderte Lehrprojekt Social Entrepreneurship for Local Change. Anschließend können Fragen zur Konzeption und Antragsstellung von europäischen Lehrprojekten, zur Durchführung von hochschulübergreifenden Lehrveranstaltungen sowie zur Lernbegleitung von transdisziplinären Lehrformaten diskutiert werden.

Die Fokusgruppe wird als Web-Konferenz mit Adobe Connect durchgeführt.

Termin: Do. 13. Juni, 10.15 – 11.45 Uhr (2 AE)
Ort: online mit Adobe Connect (detaillierte Informationen nach der Anmeldung)
Referentinnen: Dr. Ellen Fetzer, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und Frauke Godat, PerLe
Empfohlen für: Lehrende mit ersten Erfahrungen im Bereich Gesellschaft und Verantwortung
Anmeldung: lehrende.perle@uv.uni-kiel.de

Das eigene Kompetenzprofil schärfen

Dieser Workshop bietet Lehrenden aus den drei Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Social Entrepreneurship (unternehmerisches Denken und Handeln zur Lösung gesellschaftlicher und sozialer Herausforderungen) und Service Learning (Lernen durch Engagement) Raum für eine vertiefte und individuelle Auseinandersetzung mit den eigenen Lehrkompetenzen.

Die Teilnehmenden werden befähigt, ihr Lehrprofil in diesem Themenfeld zu überprüfen und zu schärfen. Dafür wird u. a. das von europäischen Hochschulen entwickelte CSCT-Kompetenzmodell für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonal im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung eingesetzt.

Termin: Mi. 19. Juni 2019, 9.00 – 13.00 Uhr (5 AE)
Ort: KOS4 – Konferenzraum Koboldstraße 4
Referentin: Carol Clark, Organisationsberatung
Empfohlen für: Lehrende mit Erfahrung mit dem Thema Gesellschaft und Verantwortung
Anmeldung: lehrende.perle@uv.uni-kiel.de

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee