PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Unterstützung für digitale Lehre

PerLe berät Lehrende zu mediendidaktischen Fragestellungen und zum optimalen Einsatz passender Tools und Alternativen zur Präsenzlehre.

Sowohl in Einzelberatungen als auch in maßgeschneiderten Angeboten erfassen PerLe-Mitarbeitende den Bedarf und finden passgenaue digitale Lösungen zu persönlichen Fragestellungen.

Das Professionalisierungsprogramm legt den Fokus im Sommersemester 2020 auf folgende Themen der Online-Lehre:

  • Die Entwicklung von Forschungsfragen mit digitalen Medien unterstützen
  • Lernendenorientierte Online-Lehre gestalten
  • Das eigene Kompetenzprofil stärken

Darüber hinaus bietet PerLe eine Webinarreihe – Digitale Lehre an. In 90-minütigen Workshops werden Impulse für die folgenden Themen präsentiert und diskutiert: Zusammenarbeit in der Online-Lehre anregen, Studierende aktivieren, Lese-/ Schreibaufträge formulieren und Lehr- und Lernvideos konzeptionieren und produzieren. Die Webinarreihe bietet außerdem die Möglichkeit, verschiedene Inhalte und digitale Formate in der Lehre selbst zu erproben.

Die Vorlesungsreihe Aus Forschung und Praxis: Akademische Lehre beleuchten die Vortragenden u. a. didaktische Ideen für digitale Prüfungskontexte, liefern Praxisbeispiele zum Einsatz von E-Portfolios und diskutieren die Verwertbarkeit von Daten, die durch die Nutzung der Lernplattformen entstehen und gespeichert werden.

Das Format Gute Lehre Online – Kollegialer Austausch bietet Lehrenden einen Rahmen, um aktuelle Herausforderungen der Lehre gemeinsam mit Kolleg_innen zu reflektieren. Der Austausch findet alle 14 Tage statt und wird durch PerLe-Mitarbeitende moderiert.

Die Kollegialen Beratung und die qualitative Zwischenevaluation Teaching Analysis Poll (TAP) werden (sofern möglich und in Absprache mit den Teilnehmenden) ebenfalls online angeboten.

Anmeldungen unter: lehrende.perle@uv.uni-kiel.de

Der Gute-Lehre-Blog gibt einen ersten Überblick über hilfreiche Werkzeuge, Links & Tutorials für die digitale Lehre.

Eine Zusammenfassung mit Informationen, Möglichkeiten, Links und Hinweisen finden Sie hier.

Kontaktpersonen für Anfragen:

 

Öffentlich zugängliche Angebote der Universitätsbibliothek:

Die lizensierten elektronischen Universitätsbibliothek Medien können über das VPN der CAU erreicht werden.
Über die Webseite der UB erhalten Sie nähere Informationen hierzu sowie Informationen zu weiteren Verlagsangeboten wie JSTOR, Nomos, Elsevier und andere:

www.ub.uni-kiel.de

Weitere öffentlich zugängliche Angebote von Universitäten und Bibliotheken:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee