PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Call for Participation

Tag der Lehre – 26.11.2015


Lehrende und Studierende der CAU können in Praxisberichten von 45 oder 90 Minuten Länge den „Tag der Lehre 2015“ mit gestalten. Alltagstaugliche und zielführende Lehre wird ebenso gesucht, wie aktuelle Fragestellungen rund um die Hochschullehre.
Auch können sogenannte Fokusthemen eingebracht werden. Themen, die in der Hochschuldidaktik relevant und spannend sind, werden gesucht. Dabei ist die Einreichung eines Fokusthemas nicht zwingend mit der Übernahme einer Moderatoren- oder Referentenfunktion verbunden. PerLe sucht für vorgeschlagene Themen Expert_innen auf den jeweiligen Gebieten sowie Moderator_innen.

Die Beiträge sollen gute Lehre darstellen, Ideen und Anregungen liefern, die im täglichen Lehrbetrieb umzusetzen sind. Möglich sind beispielsweise Beiträge zu den Themenfeldern Lehrevaluation, neue Medien, Motivation, Kompetenzorientierung oder Service Learning, aber auch andere Inhalte mit Lehrbezug sind möglich. Anlässlich des Jubiläums der CAU sind auch Beiträge, die ein Vergleich der Lehre von früher und heute in den Fokus nehmen, sehr willkommen.

Die Vorbereitung und Umsetzung eines Beitrags kann mit einer Bescheinigung (Arbeitseinheiten im Rahmen der Qualifizierung des Lehrpersonals) bestätigt werden.

Mögliche Beitragsformate

Praxisbericht kurz/lang

In dieser Kategorie ist Platz für Berichte aus der Lehrpraxis, die als gute Beispiele (Good Practice) und Anregung für andere Lehrende dienen können. Daneben besteht die Möglichkeit, Herausforderungen, die mit einzelnen Lehr-Projekten verbunden sind, vorzustellen und zu diskutieren. Auch Projektpläne (vor Durchführung) sind als Beiträge willkommen. Je nach Komplexität und Ausführlichkeit stehen für einen Praxisbericht 45 oder 90 Minuten zur Verfügung. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass in den 45 bzw. 90 Minuten ausreichend Raum für Austausch und Diskussionen eingeplant wird.

Fokusthema

Als Fokusthema kann ein Thema vorgeschlagen werden, das für Lehrende, Studierende oder Expert_innen aus der Bildungsforschung und Didaktik aktuell und relevant ist. Das Themenspektrum kann von konkreten Fragestellungen innerhalb der Lehre bis zu strategischen Punkten in der Entwicklung der Lehre reichen. Dieses Thema wird am Tag der Lehre in einer moderierten Diskussion in 90 Minuten bearbeitet. Es kann auch ein_e Fachreferent_in zu diesem Thema vorgeschlagen werden. Referent_innen-Anfrage und Organisation werden dabei von PerLe übernommen. Eine konkrete Eingrenzung und Beschreibung des Themenfeldes erleichtet die Abstimmung und Realisation.

Beitragseinreichung

Die Beiträge können direkt online mit dem zur Verfügung stehenden Beitragsformular eingereicht werden. Neben dem Format ist eine kurze inhaltliche Skizze von bis zu 2.500 Zeichen anzufertigen. Außerdem können die bevorzugte Uhrzeit für den Beitrag am Tag der Lehre und die maximal gewünschte Teilnehmerzahl im Formular angegeben werden. Die Beitragseinreichung kann aber auch offline mit einem Worddokument erfolgen.

Begutachtung/Jury

Die Beiträge werden anhand folgender Kriterien bewertet:

Aktualität

Ist das Thema für Lehrende derzeit aktuell bzw. Teil der aktuellen Arbeit?

Relevanz

Ist das im Beitrag behandelte Thema relevant und bereichernd für die Qualität der Lehre?

Übertragbarkeit

Gibt es andere Lehrveranstaltungen, auf die die Inhalte des Beitrags angewendet werden können?

Umsetzbarkeit

Sind die Inhalte des Beitrags für andere Lehrende unter den Rahmenbedingungen der Universität prinzipiell umsetzbar?

Die Jury besteht aus sechs Personen, sie setzt sich aus Lehrenden sowie einer Studentin der CAU zusammen.


Zeitlicher Ablauf

Bis 15. Juni 2015
Einreichung von Beiträgen und Vorschlägen
Juni/Juli 2015
Begutachtung der Beiträge durch die Jury
03. August 2015
Rückmeldung über Annahme des Beitrages
Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee