PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Wirtschaftswissenschaften

Tutorien zur Veranstaltung Methodenlehre der Statistik I

Die Zusatztutorien bieten den Studierenden ab Mitte Mai 2017 eine weitere Übungsmöglichkeit und ersetzen nicht den Besuch der Vorlesung und der regulären Übung. Diese Veranstaltungen sind ein freiwilliges Zusatzangebot.

Zu Beginn jeder Veranstaltung werden gemeinsam im Plenum Aufgaben gelöst. Im Anschluss daran haben die Studierenden die Möglichkeit, sich in kleinen Gruppen u.a. mit Klausuraufgaben vergangener Semester, die thematisch zu dem bisher behandelten Lerninhalt passen, auseinanderzusetzen und ihre Lösungswege abschließend im Plenum vorzustellen und zu diskutieren.

Die Bildung von Lerngruppen, welche für ein erfolgreiches Studium sehr wichtig sind, soll hierdurch gefördert werden. Bei Schwierigkeiten stehen kompetente Tutor/-innen beratend zur Seite, um Hilfestellung zu leisten.

Zeit und Ort: Wird in Kürze bekannt gegeben.

Die Anmeldung erfolgt über OLAT. Weitere Informationen und der Anmeldebeginn folgen in Kürze.

Erscheinen Sie bitte pünktlich zur vollen Stunde, da die Tutorien je Sitzung 120 Minuten umfassen.

PerLe-Vertiefungsübung zur Veranstaltung EVWL

In dieser Veranstaltung werden Themen aus der Vorlesung Einführung in die Volkswirtschaftslehre und der begleitenden Übung aufgegriffen sowie wiederholt als auch schulmathematische Grundkenntnisse aufgefrischt. Die vertiefende Übung richtet sich an alle Studierenden, die die Vorlesung besuchen oder besucht haben, und bei sich erhöhten Wiederholungs- und Übungsbedarf erkennen. In der Veranstaltung wird speziell auf Fragen der Studierenden eingegangen. Die Teilnahme ist ein freiwilliges Zusatzangebot.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Volkswirtschaftslehre und PerLe. PerLe steht für das „Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ (gefördert vom BMBF im Rahmen des Qualitätspakts Lehre) und bietet verschiedene Maßnahmen zur Orientierung in der Studieneingangsphase, unter anderem unterstützende Angebote in den ersten Fachsemestern auf freiwilliger Basis.

Zeit und Ort: Mi 14:00 - 16:00, Raum n.V.
vom 25.4.2018 bis zum 15.7.2018

Anmeldebeginn ist am 17.04.2017 ab 14:00 Uhr über OLAT. Der Kursname in OLAT lautet: PerLe-Vertiefungsübung EVWL

Academic Writing for Economists

Academic writing is one the most difficult aspects of a course of studies and it stays that way unless we practice. This voluntary class gives especially students new to the German university system a chance to learn about the professor’s expectations and practice some easy writing before they have to prepare term papers in their classes. Subjects will include:

  • Writing as a competence
  • Writing as a process/Writing steps
  • The central theme
  • How to deal with difficulties

 

Unterrichtssprache Englisch

Zeit und Ort: Wird in Kürze bekannt gegeben.

Einzeltermine am
1.6.2018, 14.00 – 18.00 Uhr, LS10 - R.225
2.6.2018, 10.00 – 16.00 Uhr, LS10 - R.225

Wissenschaftliches Schreiben für Volkswirt_innen

Wissenschaftliches Schreiben ist einer der schwierigsten Aspekte eines Studiums, gerade weil es sich sehr vom tagtäglichen und schulischen Schreiben unterscheidet. Deshalb ist das Wichtigste: Üben, üben, üben. Dieser Kurs richtet sich an alle Studierende, die eine Seminararbeit verfassen müssen und sich nicht sicher sind, wie sie dieses Projekt angehen sollen. Themen sind u.a.:

  • Schreiben als Kompetenz
  • Schreiben als Prozess
  • Der rote Faden
  • Umgang mit Herausforderungen und Schwierigkeiten

 

Zeit und Ort: Wird in Kürze bekannt gegeben.

Einzeltermine am:
27.4.2018, 14.00 – 18.00 Uhr, LS1 - R.106a
28.4.2018, 10.00 – 16.00 Uhr, LS1 - R.106a

8.6.2018, 14.00 – 18.00 Uhr, LS1 - R.104a
9.6.2018, 10.00 – 16.00 Uhr, LS1 - R.104a

 

Vergangene Veranstaltungen

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee