PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

BEAT – intensiv

Ab dem Wintersemester 2017/18 bekommt das Angebot BEAT – intensiv ein neues Gewand. Die Angebote sind unmittelbar auf die Bedarfe und Anforderungen der Tutorienarbeit zugeschnitten und bieten in der vorlesungsfreien Zeit die Möglichkeit zur vertiefenden Auseinandersetzung mit ausgewählten Themen. Durch den unmittelbaren Bezug zur Tutorienarbeit und die hochschuldidaktische Themenauswahl werden für die Teilnahme, statt wie bisher 4 AE*, 8 AE für das Zertifikat angerechnet.

*1 AE (Arbeitseinheit) ≙ 45 min.

Souveränes Kommunizieren in Tutorien und Übungen

Überzeugende Kommunikation und wirkungsvolle Selbstpräsentation sind Schlüsselmomente eines gelingenden Tutoriums. Die Grundlage des Workshops bildet die Analyse des individuellen sprachlichen Potenzials. Es wird die Wirkung von unterschiedlichen Sprechweisen auf die Zuhörenden ermittelt und die gewonnenen Kenntnisse im Training direkt erprobt. Anhand verschiedener Kommunikationsmodelle werden typische Störungen und Konfliktsituationen analysiert sowie praktische Tools und Formulierungen zur Konfliktlösung gemeinsam erarbeitet. Die Teilnehmenden lernen hierbei, sicher und natürlich in ihren Tutorien aufzutreten und motivierende Gespräche zu führen.

Ziele:

  • Kennenlernen verschiedener Kommunikationsmodelle
  • Erlernen von Tools zum überzeugenden Auftreten
  • Erlernen von Techniken für den Umgang mit herausfordernden Situationen
  • Einüben von Konfliktlösestrategien
  • Erarbeiten konkreter Tools für ein sicheres Auftreten im Tutorium


Termin: Mo. 25. September 2017, 10.00 – 17.00 Uhr (8 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Katrin Bringmann, neustart
Eine Anmeldug ist nicht mehr möglich.

Visualisieren in Tutorien und Übungen

Gelungene Visualisierungen reduzieren Informationen auf ihren wesentlichen Inhalt und helfen, komplexe Strukturen, Sachverhalte und Präsentationen in einer direkten und sprachlich unabhängigen Form zu vermitteln. Dies kann bei Studierenden das Erinnern erleichtern und ihre Kreativität im Lernprozess steigern. In diesem Workshop erlernen Tutorinnen und Tutoren, wie sie – ohne künstlerische Vorbildung – grafische Präsentationshilfen für eine effektive und nachhaltige Wissensvermittlung im Tutorium einsetzen können. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über Grundlagen und Techniken der Gestaltung von Flipcharts und arbeiten an konkreten Beispielen aus ihren eigenen Tutorien.

Ziele:

  • Visualisierung abstrakter Begriffe und Abbildung von Denken und Handeln
  • Grundlagen der Flipchart-Zeichenmethode
  • Zeichnen einfacher Figuren und Gestaltung dynamischer Layouts
  • Einführung in die Präsentation mit Flipcharts
  • Übertragung des Erlernten auf andere Medien


Termin: Di. 26. September 2017, 10.00 – 17.00 Uhr (8 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Janine Lancker, fliplance
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Aktivierende Methoden in MINT-Tutorien

Der Einsatz von aktivierenden Methoden kann dabei behilflich sein, effektiveres Lernen zu fördern. Wie es in Tutorien der MINT-Fächer gelingt, selbstreguliertes Lernen zu unterstützen, ist Inhalt dieses Workshops. Die Teilnehmenden erlernen den zielgerichteten Einsatz von Methoden und Moderationstools zur Schaffung einer aktivierenden und motivierenden Lernumgebung. Darüber hinaus werden anhand von Simulationen aus dem MINT-Tutorenalltag geeignete Methoden praxisnah erprobt und auf die eigene Tutorentätigkeit übertragen.

Ziele:

  • Erlernen von Methoden zur Lerngruppenaktivierung
  • Einüben von Moderationstools zur Schaffung einer motivierenden Lernumgebung
  • Souveräner Umgang mit herausfordernden Situationen im Tutorium
  • Entwicklung von Umsetzungsideen für die eigene Tutorentätigkeit


Termin: Mo. 9. Oktober 2017, 9.00 – 16.00 Uhr (8 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Tanja Gleisberg, Universität Osnabrück
Anmeldung bis: Di. 26. September 2017

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee