PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Aufbauworkshops

Weiterbildung individuell gestalten

Die Aufbauworkshops bieten die Möglichkeit der gezielten Aus- und Weiterbildung – je nach Interesse und Schwerpunkten im Tutorium. Aus unterschiedlichen Themenbereichen können Workshops ausgewählt werden. Die inhaltliche Leitung der einzelnen Workshops übernehmen Expertinnen und Experten in dem jeweiligen Themengebiet.

Ziel der Aufbauworkshops ist es, Tutorinnen und Tutoren zu unterstützen, ihre Veranstaltungen optimal vorzubereiten und ihre Lehrkompetenzen auszubauen. Die praxisorientierte, interaktive Arbeit in den Workshops erlaubt Tutorinnen und Tutoren ihren eigenen Werkzeugkasten mit innovativen Methoden zu füllen und das Gelernte direkt auszuprobieren. Die Workshops sind frei kombinierbar.

Im Wintersemester 2019/20 werden sechs Aufbauworkshops angeboten.

Planungsstrategien

Lernprozesse in Tutorien und Übungen fördernd gestalten

Der Planungsprozess einer Lehrveranstaltung bringt viele Aufgaben mit sich und ist für den Lernerfolg entscheidend. Eine durchdachte didaktische Vorbereitung, effektives Zeitmanagement sowie Methodenvielfalt sind wichtige Bestandteile eines erfolgreichen Tutoriums. Ziel dieses Workshops ist es, praxisnahe Planungsschritte sowie konkrete Techniken zur Stoffreduktion zu bearbeiten und auf das eigene Tutorium zu übertragen. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie die verschiedenen Bestandteile ihres Tutoriums zielführend aufeinander abstimmen können.

Termin: Di. 22. Oktober 2019, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Dozentin: Corinna Lütsch, mentalenz
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Kommunikation und Gesprächsführung

Sicher und wirkungsvoll kommunizieren

Dieser Workshop ermöglicht den Ausbau der eigenen Kommunikationskompetenz und das Erproben spezifischer Kommunikationstechniken. Anhand verschiedener Methoden und Modelle lernen die Teilnehmenden, wie eine klare, wirkungsvolle und wertschätzende Kommunikation funktioniert. Dabei werden gemeinsam Schritte für eine erfolgreiche Kommunikation im Tutorium erarbeitet.

Termin: Di. 26. November 2019, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Dozent: Matthias Jaschik, Schreiben Spielen Leben
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Lernprozesse im (Labor-) Praktikum begleiten

(Labor-)Praktika stellen einen bedeutenden Baustein für das gelungene

Lehren und Lernen im MINT-Bereich dar. Theoretisches Wissen aus Vorlesungen kann hier vertieft und praktisch angewendet werden. Dieser Workshop vermittelt grundlegendes Handwerkszeug für die Planung und Durchführung eines (Labor-)Praktikums sowie für die Lernbetreuung während der praktischen Experimentierphasen. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich Methoden für die Arbeitsphasen anzueignen und sich mit verschiedenen Formen der Nachbereitung eines (Labor-)Praktikums auseinanderzusetzen.

Termin: Sa. 30. November 2019, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Dozentin: Henrike Heil, TU Darmstadt
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Methodenpool

Herausforderung Lernstoff

Der Workshop bietet ein Methodenrepertoire zur reflektierten Vorbereitung und Durchführung von Tutorien. Kriterien der Auswahl von Lerninhalten und  Wiederholungstechniken stehen dabei im Vordergrund und werden an konkreten Beispielen erarbeitet und eingeübt. In diesem Workshop werden Tools und Methoden erlernt, mit denen auf verschiedene Vorstellungen und Erwartungen in der Tutoriumsgruppe eingegangen werden kann.

Termin: Di. 3. Dezember 2019, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Dozentin: Irina Bartmann, Facilitatorin & Trainerin
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Wissenschaftliches Schreiben in MINT

Effizient Strategien anwenden und vermitteln

Schreiben ist zentraler Bestandteil für alle Wissenschaften. Im Workshop erlernen die Teilnehmenden effiziente Strategien für die Erstellung wissenschaftlicher Texte speziell im MINT-Bereich, wie z. B. Versuchsprotokolle oder Forschungsberichte. In der Praxis werden gleichzeitig Wege für die Vermittlung der Strategien im Tutorium aufgezeigt. Anhand der Bearbeitung eigener Texte werden darüber hinaus der Umgang und Einsatz wissenschaftlicher Sprache und der Einsatz von Diagrammen und Graphen erprobt und optimiert.

Die Veranstaltung muss leider ausfallen.

Try to explain it in English

Sprachliche Hemmschwellen überwinden

Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, in einem zwanglosen Rahmen das Erklären von komplexen Sachverhalten in englischer Sprache zu üben, um mehr Sicherheit bei der Anleitung von Inhalten, in Gruppenarbeiten und in den Diskussionsphasen im Tutorium zu erlangen. Die Teilnehmenden lernen die Besonderheiten eines motivierenden Unterrichts auf Englisch kennen. Darüber hinaus werden Strategien erarbeitet, um sprachliche Hemmschwellen von Tutand_innen abzubauen und diese zu einer aktiven Teilnahme im Tutorium anzuregen. Bitte beachten: Bei diesem Workshop handelt es sich nicht um einen Sprachkurs. Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt.

Termin: Mi. 22. Januar 2020, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Dozentin: Britta Petersen, PerLe
Anmeldung bis: Mi. 15. Januar 2020

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee