PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Aufbauworkshops

Weiterbildung individuell gestalten

Die Aufbauworkshops bieten die Möglichkeit der gezielten Aus- und Weiterbildung – je nach Interesse und Schwerpunkten im Tutorium. Aus unterschiedlichen Themenbereichen können Workshops ausgewählt werden. Die inhaltliche Leitung der einzelnen Workshops übernehmen Expertinnen und Experten in dem jeweiligen Themengebiet.

Ziel der Aufbauworkshops ist es, Tutorinnen und Tutoren zu unterstützen, ihre Veranstaltungen optimal vorzubereiten und ihre Lehrkompetenzen auszubauen. Die praxisorientierte, interaktive Arbeit in den Workshops erlaubt Tutorinnen und Tutoren ihren eigenen Werkzeugkasten mit innovativen Methoden zu füllen und das Gelernte direkt auszuprobieren. Die Workshops sind frei kombinierbar.

Im Wintersemester 2017/18 werden acht Aufbauworkshops angeboten.

Konfliktmanagement

Konfliktgespräche führen – Lösungen finden

Die meisten Menschen scheuen Konflikte, dabei bergen diese auch Chancen für Veränderungen. In diesem Workshop werden tutoriumsrelevante Konfliktsituationen analysiert und entsprechende Lösungsstrategien entwickelt. Grundlagen der Kommunikation in Konfliktsituationen können in praktischen Übungen, u. a. anhand von Situationen und Anliegen aus dem eigenen Tutorium, erprobt werden.

Termin: Mi. 15. November 2017, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Katrin Mercker, Kommunikation + Coaching
Anmeldung bis: Do. 2. November 2017

Wirkung von Körpersprache

Effektive Impulse für sicheres Auftreten

Klarheit in der Körpersprache ist förderlich für sicheres Auftreten beim Sprechen vor Gruppen wie im Tutorium. Wichtig ist dabei, dass Sprache sowie Gestik und Mimik stimmig eingesetzt werden. Der Workshop bietet Gelegenheit, den bewussten Umgang mit der eigenen Körpersprache, auch in unerwarteten Situationen, zu trainieren und hierbei bewährte Methoden zur Verbesserung der eigenen Präsenz auszuprobieren.

Termin: Di. 21. November 2017, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: WR425 - R.10
Dozent: Matthias Jaschik, schreiben spielen leben
Anmeldung bis: Do. 9. November 2017

Arbeit mit Texten im Tutorium

Effektives Lesen begleiten

Zu den Herausforderungen im Studium gehört es, große Mengen an fachwissenschaftlicher Literatur zu bewältigen. Bestimmte Lesetechniken können dabei helfen, Texte leichter zu erschließen. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, die Arbeit mit Texten in Tutorien und Übungen zielführend zu begleiten. Anhand konkreter Praxisbeispiele werden spezifische Methoden sowie Planungsschritte für das eigene Tutorium erarbeitet und diskutiert.

Termin: Di. 28. November 2017, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: WR425 - R.3
Dozentin: Dr. Anja Centeno Garcia, Beratung, Coaching, Training für Bildungseinrichtungen & Wissenschaft
Anmeldung bis: Do. 16. November 2017

Studierende begleiten

Gemeinsam Lösungen finden

Tutorinnen und Tutoren werden mit vielfältigen Fragestellungen und Anliegen konfrontiert. Andere Studierende bei der Lösungsfindung zu begleiten, ohne fertige Antworten zu präsentieren, ist eine Herausforderung. Deshalb stehen in diesem Workshop die Vermittlung praxisnaher Kenntnisse über Beratungsprozesse, Gesprächsführung und die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle im Vordergrund.

Termin: Do. 30. November 2017, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Lena Kötter, Hochschule Osnabrück
Anmeldung bis: Fr. 17. November 2017

Erklären in MINT

Das Prinzip der minimalen Hilfe

Die Vermittlung komplexer Inhalte in MINT-Tutorien kann durch verschiedene Methoden erleichtert werden. Eine Vorgehensweise ist das Prinzip der minimalen Hilfe, das die Teilnehmenden im Workshop erlernen und erproben. Sie erfahren, wie viel Hilfestellung sinnvoll ist, um Studierende beim Lösen fachspezifischer Probleme angemessen zu unterstützen. Die Rolle von (Rück-)Fragen und Kriterien wirksamen Erklärens werden ebenfalls thematisiert.

Termin: Sa. 9. Dezember 2017, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: OS62 - R.38
Dozentin: Sabine General, TU Darmstadt
Anmeldung bis: Mo. 27. November 2017

Planungsstrategien

Lernprozesse in Tutorien und Übungen fördernd gestalten

Der Planungsprozess einer Lehrveranstaltung bringt viele Aufgaben mit sich und ist für den Lernerfolg entscheidend. Eine durchdachte didaktische Vorbereitung, effektives Zeitmanagement sowie Methodenvielfalt sind wichtige Bestandteile eines erfolgreichen Tutoriums. Ziel dieses Workshops ist es, konkrete Stoffreduktionstechniken sowie praxisnahe Planungsschritte zu bearbeiten und auf das eigene Tutorium zu übertragen. Die Teilnehmenden erfahren, wie die verschiedenen Bestandteile des Tutoriums aufeinander abgestimmt werden können, sodass eine sinnvolle Gesamtstruktur entwickelt wird.

Termin: Mi. 17. Januar 2018, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: WR425 - R.10
Dozentin: Anna-Caterina Walk, spreegut lehr- und kreativitätsmethoden
Anmeldung bis: Do. 4. Januar 2018

Motivation in der tutoriellen Lehre

Entwicklung individueller Motivationsstrategien

Der gezielte Einsatz aktivierender Methoden kann die Lernmotivation der Gruppe steigern und effektives Lernen fördern. Basierend auf Motivationskonzepten und -theorien werden im Workshop Faktoren und Ebenen der Lerngruppenaktivierung und der Lernmotivation identifiziert und diskutiert. Die Teilnehmenden entwickeln eigene individuelle Motivationsstrategien, die sie in Tutorien anwenden können, um selbstreguliertes Lernen anzuregen. Abschließend erproben sie fachspezifische Methoden für die tutorielle Praxis.

Termin: Sa. 20. Januar 2018, 10.00 – 13.30 Uhr (4 AE)
Ort: PerLe, Koboldstr. 4, Konferenzraum
Dozentin: Birke Sander, Workshops on demand
Anmeldung bis: Di. 9. Januar 2018

Forschungsbasierte Lehre

Forschungsbasierte Lehre tutoriell begleiten

Bei der Begleitung von Forschungsprozessen ist es wichtig, Studierende in den (oft unsicheren) Abläufen zu unterstützen und ihnen Orientierung zu geben. Ziel dieses Workshops ist es deshalb, die unterschiedlichen Phasen von Forschungsprozessen kennenzulernen und das eigene Rollenverständnis zu reflektieren. Es werden praxisnahe Methoden erarbeitet, mit denen Tutorinnen und Tutoren Studierenden im Forschungsprozess, auch in unerwarteten Situationen, begleitend zur Seite stehen können.

Termin: Do. 25. Januar 2018, 14.00 – 17.30 Uhr (4 AE)
Ort: WR425 - R.10
Dozentin: Dr. Kerrin Riewerts, Universität Bielefeld
Anmeldung bis: Fr. 12. Januar 2018

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee