PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen

Mitarbeiter_in im Qualifizierungsprogramm für Tutor_innen

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) versteht sich als Universität verbundener Wissenschaftskulturen. Eine Projektförderung des BMBF im Rahmen des Qualitätspakts Lehre ermöglicht es der CAU in den Jahren 2012 bis 2016, intensiv die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden zu verbessern. Übergreifendes Ziel des in mehrere Teilprojekte aufgegliederten Gesamtvorhabens ist es, Studierenden zu einem für sie passenden Studium zu verhelfen und sie darin so zu begleiten und zu betreuen, dass sie es zügig und erfolgreich abschließen können.

Für unser „Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für die hochschuldidaktische Schulung von Tutorinnen/Tutoren.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer/eines Vollbeschäftigten (z. Zt. 19,35 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist zunächst bis zum Ablauf der Förderperiode durch das BMBF (31.12.2016) befristet; eine Verlängerung der Förderperiode kann abhängig vom Projekterfolg bewilligt werden.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen
- Durchführen und Weiterentwickeln kollegialer Austauschformate für studentische Tutorinnen/Tutoren (z. B. kollegiale Beratung/Hospitation)
- Konzeption und Umsetzung eines Multiplikatorenprogramms zur Qualifizierung von studentischen Tutorinnen/Tutoren
- Konzeption und Durchführung hochschuldidaktischer Fortbildungen für studentische Tutorinnen/Tutoren mit unterschiedlichen Formaten und Inhalten
- Organisation von Workshops mit externen Referentinnen/ Referenten (einschließlich Akquise von externen Referentinnen/Referenten)
- Evaluation der Angebote

Einstellungsvoraussetzungen sind
- mindestens gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder äquivalentes Studium) vorzugsweise in Pädagogik, Psychologie oder Lehramt
- nachweisbare hochschuldidaktische Qualifikation
- Kenntnisse und Erfahrung in der Konzeption, Organisation und Durchführung von kollegialen Austauschformaten
- Erfahrung mit der Akquise und Qualitätseinschätzung von externen Referentinnen/Referenten
- Kenntnisse und Erfahrung in Projektorganisation und -planung
- Kenntnisse und Erfahrung in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen bzw. Fortbildungsveranstaltungen (Workshops/Seminare)  für studentische Tutorinnen/Tutoren
- Berufserfahrung auf dem Gebiet „Beratung“ oder „Coaching“
- Kenntnisse des deutschen Hochschul- und Bildungswesens
- selbständige Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität

Darüber hinaus wünschenswert sind fachdidaktische Kenntnisse, Erfahrungen mit der Arbeit in Projekten, Erfahrungen bei der Entwicklung von innovativen Lehrkonzepten sowie Erfahrung in der Arbeit in einem interdisziplinären Team. Außerdem ist es von Vorteil, selbst als Tutorin/Tutor im Hochschulbereich gearbeitet zu haben.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden Schwerbehinderte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 16. Dezember 2013 statt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 26. November 2013 ausschließlich über das PerLe -Bewerbungsportal: https://bewperle.uni-kiel.de.

Ergänzende Informationen zu „PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ finden Sie unter www.perle.uni-kiel.de.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Silja Schröder (sschroeder@uv.uni-kiel.de ) und Kerstin Hoffmann  (khoffmann@uv.uni-kiel.de) gerne zur Verfügung.

Förderung durch...


  • Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

BMBF

  • BMBF


  • Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee